Ästethik

Bleaching

1. Was ist Bleaching?
2. Was sollte beim Bleaching beachtet werden?
3. Gibt es Nebenwirkungen beim Bleaching?
4. Wie läuft das Bleaching ganz praktisch ab?

Korrekturen der Frontzähne mit Kunststoff

Was macht man bei einer Korrektur der Frontzähne mit Kunststoff?
Leichte Formabweichungen der Frontzähne sowie Lücken zwischen den Zähnen können durch Ankleben von Kunststoff korrigiert werden.

Wie läuft die Korrektur von Frontzähnen mit Kunststoff ganz konkret ab?
Es empfiehlt sich, die geplante Veränderung an den Frontzähnen zunächst zu simulieren und das optische Endergebnis zu besprechen. Dazu werden Abformungen von den Ober- und Unterkieferzähnen genommen und Zahnmodelle des Patienten erstellt. Der Zahntechniker modelliert in Wachs die idealtypische Veränderung, die vor Behandlungsbeginn mit dem Patienten besprochen und gegebenenfalls individuell verändert wird. Die Korrektur wird danach mit Kunststoff am Patienten umgesetzt.

Was sind die Vorteile an der Korrektur der Frontzähne mit Kunststoff?
Vorteil des Verfahrens ist, dass alle Veränderungen der Zähne nur angeklebt sind. Der Zahn wird nicht beschliffen. So kann jederzeit der Ausgangszustand wieder hergestellt werden. Darüber hinaus ist das Verfahren deutlich günstiger als die Anfertigung von Veneers oder Kronen. Einschränkend sei gesagt, dass dieses Verfahren nicht in allen Fällen langfristig anzuraten ist. Dies sollte individuell besprochen werden.

Vorher

Nachher

Korrekturen der Frontzähne mit Veneers

Was sind Veneers?
Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die von außen auf den Zahn geklebt werden. Sie werden verwendet, um leichte Zahnfehlstellungen, unbefriedigende Zahnfarben und punktuelle Verfärbungen zu korrigieren.

Wie werden Veneers hergestellt?
Sehr Substanz schonend wird eine hauchdünne Schicht vom Zahnschmelz abgeschliffen. Die Zähne werden abgeformt und Modelle hergestellt. Im zahntechnischen Labor werden die Veneers gefertigt. Anschließend befestigt die/der behandelnde Zahnärztin/Zahnarzt die Veneers mit einem Kunststoffkleber im Patientenmund.

Welche Vorteile haben Veneers?
Das ästhetische Ergebnis eines Veneers ist sehr gut. Darüber hinaus ist nach Untersuchung der Deutschen Gesellschaft für Zahn- Mund- und Kieferheilkunde die Haltbarkeit im Mund
bestechend gut. Nach 6 Jahren weisen sie nur eine Verlustrate von 2% auf.

Hier sehen Sie eine hauchdünne Verblendschale (Veneer), die substanzschonend auf Ihre Zahnoberfläche aufgebracht wird.

Korrekturen von Frontzähnen mit Kronen

Wann sollten die Zähne mit Kronen ästhetisch korrigiert werden?

Wenn Zähne sehr stark gefüllt sind, ist eine ästhetische Korrektur mit Kunststoff oder Veneers aus funktionellen und statischen Gründen nicht mehr möglich. In diesem Fall sollte eine Korrektur mit Hilfe von Kronen erfolgen. Der Behandlungsablauf entspricht dem der Veneers, nur das der Substanzabtrag zirkulär am Zahn erfolgt. Die Krone wird dann „wie eine kleine Kappe“ auf den Zahn geklebt. Viele Patienten haben Angst bezüglich des Substanzverlusts an ihren Zähnen. Diese Bedenken sind unbegründet, da Kronen nur bei stark gefüllten Zähnen angefertigt werden. Beim Beschleifen wird daher nur wenig Zahn entfernt. Vielmehr wird sehr viel Kunststoff entfernt.

Korrekturen mit einer KFO-Kurzbehandlung

Im Falle einer individuell störenden Stellungsabweichung der Frontzähne, kann diese auch isoliert von Eckzahn zu Eckzahn mit kieferorthopädischen Maßnahmen korrigiert werden. Welche Methode im Einzelfall sinnvoll ist und welcher zeitliche Aufwand einzuplanen ist, sollte zuvor mit der/dem behandelnden Zahnärztin/Zahnarzt besprochen werden.